Donnerstag, 31. Januar 2013

Karneval 2013 in Puerto de La Cruz

Quelle/abfotografiert vom Programm


Da es gestern Abend in Puerto de La Cruz mit der Vorstellung der Kandidaten für die Wahl der Karnervalskönigin und Kinderkönigin losgegangen ist, möchte ich es auch in diesem Jahr nicht versäumen die Termine für das hiesige Karnevalsfest in Puerto de la Cruz bekanntzugeben:




Samstag den 02.Februar:

11.00 Uhr:  in der Avenida de Colon eine  Ausstellung alter Autos (Mercedes)


Sonntag den 03.Februar:


20.00 Uhr:  die Wahl (Gala)  der Kinderkönigin des Internationalen Karnevals 2013 an der Plaza de Europa. Kartenverkauf findet auch dort statt 

Anmerkung: Wegen der Wettervorhersagen (heftige Wellen und Regen) wurde dieser Termin verlegt auDienstag den 05.Februar

Donnerstag 07.Februar:

21.00 Uhr: Gala der Wahl der Karnevalskönigin an der Plaza de Europa, auch hier bekommt man die Karten vor Ort



Samstag 09.Februar:


9.00 Uhr:  Reiten von der Avenida del Campo Llarena über Calle San Felipe, Plaza del Charco, Calle Santo Domingo, Calle Zamora und Plaza de la Constitucion.
21.00 Uhr:  Großer Karnevalsball auf der Plaza del Charco, Calle La Marina und Plaza Angel Acosta

Sonntag 10.Februar

11.00 Uhr:  Anmeldung fur den  Kinder- Kostüm-Wettbewerb an der Plaza de Europa sowie Tanzvorführungen von Kindern
12.00 Uhr: Kostümwettbewerb der Kinder an der Plaza de Europa
12.00 bis 16.00 Uhr:  Großer Karnevalsball auf der Plaza del Charco, Calle La Marina und Plaza del Escultor Angel 
13.00 Uhr:  Tanzaufführungen von Kindergruppen und Kostüm-Wettbewerb der Kinder sowie  Preisverleihung an der Plaza de Europa
17.00 bis 22.00 Uhr:  Großer Karnevalsball auf der Plaza del Charco, Calle La Marina und Plaza del Escultor Angel Acosta
19.00 Uhr:  Anmeldung fur den  Erwachsenen- Kostüm-Wettbewerb an der Plaza de Europa
20.00 Uhr:  Kostümwettbewerb der Erwachsenen/ Plaza de Europa
20.00 Uhr:  Preisverleihung des Erwachsenen Kostüm-Wettbewerbs an der Plaza de Europa.

22.00 bis 01.00 Uhr: Karnevalparty auf der Plaza del Charco, Calle La Marina und Plaza del Escultor Angel Acosta

Montag 11. Februar:

18.00 Uhr:   Aufführung des traditionellen Karnevalsbrauchs von Puerto de la Cruz "Tötet die
Schlange" Verlauf: Verschiedene Plätze der Innenstadt von Puerto
20.00 Uhr: Recital der Murgas (Bettelsängerchöre) an der Plaza de Europa. Der Eintritt ist kostenlos

22.00 Uhr: Großer Karnevalsball auf der Plaza del Charco, Calle La Marina und Plaza del Escultor Angel Acosta



Dienstag 12. Februar:

13.00 Uhr: Die XLI. Oldtimer-Rallye des Orotavatals. Treffpunkt auf der Avenida Colon. 
22.00 Uhr: Karnevalsparty auf der Plaza del Charco, Calle La Marina und Plaza del Escultor Angel Acosta

Mittwoch 13.Februar:

11.00 Uhr: Exposition der "Sardine"
21.00 Uhr: Bestattung der Sardine. Verlauf: Avda. Colon, Avda. Familia Betancourt y Molina, Calle Valois, Calle Blanco, Calle La Marina und Fischerhafen. 
Zum  Abschluss gibt es ein großes Feuerwerk und  die Verbrennung der Sardine
23.00 Uhr:  Großer Karnevalsball auf der Plaza del Charco, Calle La Marina und Plaza del Escultor Angel Acosta





Freitag 15.Februar:

20.00 Uhr:  Empfang der Karnevalsabordnung aus Düsseldorf. Ort: Festsaal des Rathauses von Puerto de la Cruz
20.00 Uhr: XIX. Marathon der Manner `Narr, zieh Stöckelschuhe an`. Anmeldung und Maßnehmen der Absätze. Ort: Plaza del Charco.
22.00 Uhr:  XIX. Marathon der Manner `Narr, zieh Stöckelschuhe an`. Start der Teilnehmer. Strecke: Plaza del Charco, Calle Santo Domingo, Paseo de San Telmo, Calle Santo Domingo, Calle La Marina und Ziel auf der Plaza del Charco

23.00 Uhr: Großer Karnevalsball auf der Plaza del Charco, Calle La Marina und Plaza del Escultor Angel Acosta

Samstag 16.Februar:

16.00 Uhr: Großer  Karnevalsumzug `Apotheose des Internationalen Karnevals von Puerto de la Cruz`. Verlauf: Avda. Colon, Plaza de los Reyes Catolicos, Calle Obispo Perez Caceres, Avda. Familia Betancourt y Molina, Plaza de la Constitucion, Calle Zamora, CalleSanto Domingo, Plaza del Charco, Calle San Felipe und Paseo Luis Lavaggi.
20.00 Uhr: Großer Karnevalsball auf der Plaza del Charco, Calle La Marina und Plaza del Escultor Angel Acosta



Sonntag 17.Februar:

12.00 Uhr: Tanzaufführungen von Kindern auf der Plaza de Europa.
12.00 bis 16.00 Uhr:  Großer Karnevalsball auf der Plaza del Charco, Calle La Marina und Plaza del Escultor Angel Acosta.

17.00 bis 22.00 Uhr: Karnevalsparty auf der Plaza del Charco


Die eine oder andere Veranstaltung werde auch ich besuchen, und ich wünsche allen Besuchern viel Spaß. Den hiesigen Karneval sollte man einmal im Leben erlebt haben. 

Ein Rhythmus bei dem Jeder mit muss 







Anmerkung: Für die Angaben, die aus einem offiziellen Programmheft stammen übernehme ich keine Gewähr.
                         
Die Fotos stammen aus alten Jahren



Geschnitzte Liebeserklärungen


 Mögen es die Bäume verzeihen und sich in ihrem Wachstum nicht beeinträchtigt fühlen wenn solche Liebeserklärungen in die Rinde geschnitzt werden.


So gibt es auch Baumstümpfe und "natürliche" Sitzgelegenheiten wo man es machen könnte und schon gemacht hat.


Mittwoch, 30. Januar 2013

Flugpost die Nächste



So langsam ärgert es mich, gerade weil ich an der Post schonmal gemeckert habe...

....war aber wohl noch nicht Ziege genug ;-)

*****

Ich kann heute wieder von Glück sprechen dass ein Paket  bei mir gut angekommen ist, obwohl es mal wieder übers Tor "geflogen" kam.

Tja, und was soll ich sagen, mir ist der Mund offengestanden, denn ich habe ganz liebe Post von Jurika und ihrer Motte bekommen:


Zuerst musste ich natürlich mal die Briefe lesen und mir das schöne gemalte Bild von Motte anschauen. Hat sich sich doch von einem Foto aus dem Blog inspirieren lassen 
 und Gismo am Pool gemalt.


Schaut das nicht toll aus?????



...und nun weiß ich auch was Jurika mit ihrem Kommentar und den Farben meinte. So habe ich Aquarellbuntstifte bekommen, die ich schnellstens mal austesten muss. Mal schauen an was für ein Motiv ich mich ranwage^^

Nicht vergessen möchte ich natürlich auch die niedliche  Blumenfee, die nun in der Küche auf dem Tisch steht, den Tee den ich mir mal am Abend aufgießen werde und dann noch die vielen Leckerstangen für die Miezen.

Gismo hat nur dieses Geräusch von der Folie gehört und schon stand er neben mir. So ist es für ihn immer ein Leckerchen wenn ich den Tag über länger aus dem Haus bin.


Auch draußen alle Viere, Bellina, Casanova, Julio und Tiagra wären beinahe in mich reingekrabbelt..so habe ich die Stangen kleingemacht und auf den Boden gelegt, ansonsten wäre gar keine Chance für ein Foto gewesen.

eine Mieze fehlt immer auf den Fotos, es waren alle Viere da

Jedenfalls war es eine riesige Freude für uns alle, und ich möchte mich auch hier nochmal bei dir

liebe Jurika und dir liebe Motte

ganz ♥lich bedanken.

Ihr seid wirklich superlieb, das soll ich übrigens auch mit viel Miau und Mauz von den Miezen bestellen.

♥♥♥

Mausoleum im Jardín Victoria





Hoch oben von La Orotava  mit einem wunderschönen Blick auf die Stadt und den Park trohnt das  Mausoleum des  

Marquis von La Quinta Roja, 
Diego de Ponte y Castillo.









Er gehörte der Freimaurerloge von Taoro an, und da die Kirche ihm ein christliches Begräbnis versagte wurde dieses  Marmor-Mausoleum genehmigt und von seiner Mutter  errichtet.  Allerdings wurde er dort nie begraben weil die Witwe es nicht wollte.


Durch die Ornamente in der Türe durchgeschaut, konnte ich erkennen das dort Sanierungsarbeiten stattfinden. So lag dort Putz und ein umgedrehter Baukübel. 

Slide Show


 

Dienstag, 29. Januar 2013

Jardín Victoria in La Orotava


Als einzigartig könnte man diesen Garten hinter dem Rathaus von La Orotava bezeichnen. 


Der Blick von hier über die Stadt und auf das Meer ist atemberaubend, und die vielen Wasserspiele sowie die Pflanzen sind reine Energiequellen der Entspannung.

Im 19. Jahrhundert von dem französischen Künstler  Adolph Coquet erbaut , spaziert man hier über Wege und Treppen auf den Terrassen die liebevoll gehegt und gepflegt werden. 

 

Geöffnet:

Montags bis Freitags von 9.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, Sonntagan Feiertagen von 10.00 bis 15.00 Uhr 
Der Eintritt ist kostenlos.
 

Montag, 28. Januar 2013

Schneemann auf Teneriffa????


Tja, wer jetzt laut gelacht hat und meinte hier gäbe es sowas nicht den muss ich enttäuschen.

Sicherlich wird es auch bestimmt den Einen oder Anderen Mini-Schneemann auf dem Teide geben, wenn es dort dann mal geschneit hat.  

Allerdings muss ein Schneemann nicht zwingend mit Schnee und Minustemperaturen in Verbindung gebracht werden.

Wie, ihr glaubt nicht das ein Schneemann auch unter Hitze und Sonnenschein existieren und überleben kann???!!

Google Earth/Street View

Na, dann vergesst nicht einen Blick nach oben zu wagen wenn ihr vom Süden über die TF 2 in den Norden auf die TF5 fahrt (oder umgekehrt). Genau an der Abfahrt Tincer/El Sobradillo, oberhalb der Brücke im Kreisel von Taco findet ihr diesen hübschen Zeitgenossen, der Sommer wie Winter hier ausharrt und nicht das Schmelzen anfängt.

Google Earth/Street View

Das ist der hiesige Schneemann von Tenerife der mich zu meinem Bild für die Montagsmaler animiert hat.




Sonntag, 27. Januar 2013

Für den Einen...

...ist es das Urlaubsparadies


Für den Anderen der paradiesischste Arbeitsplatz der Welt.


Somit nicht böse sein wenn Besuche aufgrund von Terminen nicht klappen sollten. Aus Urlaubssicht sieht die Welt hier doch ganz anders aus.

In diesem Sinne verbleibe ich mit lieben Grüssen

Samstag, 26. Januar 2013

Der Drachenbaum (Drago)

Der Drago ist ein typischer Baum für die Kanaren,  Er ist ein sehr langsam wachsender Baum, der für einen Meter ca. 10 Jahre braucht. So teilt sich der Stamm nach der ersten Blüte im Laufe der Jahre, und da die Altersbestimmung aufgrund fehlender Jahresringe nicht möglch ist,  wird sie anhand der Anzahl der aufeinanderfolgenden Verzweigungen der Äste berechnet.


Übrigens ist er ist der einzigste Baum auf der Welt der einen roten Pflanzensaft besitzt, von  daher glaubt man dass dieser Pflanzensaft von den Ureinwohnern, den Guanchen, dazu benutzt wurde um ihre Toten zu mumifizieren.


Freitag, 25. Januar 2013

Felsformationen auf Teneriffa



Wind und Wasser haben über viele Jahre die Küste geformt und den Felsen ihre eigene Form gegeben.

So kann man man von der Wanderroute am Mirador San Pedro einen Felsen sehen der unter den Einheimischen seinen eigenen Namen erhalten hat.


Ein Schild auf diesem Weg weist darauf hin und stellt gleichzeitig die Frage was man dort erkennen könnte:

Na, könnt ihr es entdecken?


Auf dem Bild wurde es direkt dahintergezeichnet: Es handelt sich um ein Kamel, somit auch der Name

"Roque El Camello"

Jetzt wisst ihr was gemeint ist wenn davon gesprochen wird.

Donnerstag, 24. Januar 2013

Glockenturm # 14




Mit die schönste Inselkirche, die "Parroquia de Nuestra Señora de La Concepción" die eingerahmt mit wunderschönen Türmen sofort auffällt,  befindet sich in der unteren Altstadt von La Orotava.


Entstanden 1768-1788 wurde sie auf den Grundmauern der alten Kirche wieder aufgebaut, die durch Erdbeben 1704/1705 einstürzte.


Bestehend aus drei Einzelfassaden verleihen zwei flankierende Türme dem breiten Kirchenschiff den Halt, und die Kuppel mit aufgesetzter Laterne überragt den gesamten Bau.


Zahlreiche Retabeln, gestiftet von reichen Tinerfeños die dort zum Dank ihre letzte Ruhestätte fanden,  schmücken  das Innere der Kirche. Italienische Meister sowie spanische Bildhauer schufen sehenswerte Meisterwerke, und wer nach La Orotava kommt sollte es auf keinen Fall versäumen die Kirche zu betreten. 

Slide Show


 

Mittwoch, 23. Januar 2013

Entdeckungen in La Orotava





Ein Spaziergang durch La Orotava lässt den Besucher so einige Dinge entdecken.  

So befindet sich im Garten vor der " Parroquia Matriz de Nuestra Señora de la Concepción" eine Hommage für die jährlich immer wieder fleissigen Menschen die sich an Corpus Christi den Sand- und Blumenteppicharbeiten widmen.





...und kurz vor der Casa Ponte Fonte (Casa Lercaro) kann man den ersten Entwurf in Form von Kacheln sehen, ausgeführt im Jahre 1847 für die Familie Monteverde.

Dienstag, 22. Januar 2013

Charco del Viento bei stürmischer See


Erinnert ihr euch noch als ich letzten August den Charco del Viento (klick) "vorgestellt" habe? Ohne Bedenken konnte man dort ins Wasser gehen, Fische beobachten und einen Badetag einlegen.


Heute möchte ich euch mal zeigen wie der Wind dieser Bucht seinem Namen eine Ehre machen kann.

Slide Show


Dort vorbeigefahren kann ich diese Momente auch ohne zu baden genießen. Einfach nur dasitzen, das Wasser beobachten und die Naturkräfte auf sich wirken lassen.


...und wer noch das Rauschen und Pfeifen hören möchte
Bitteschön: 
 









Ergänzung: und da ich ja, zumindest mit der Kamera, ziemlich nah dran war, habe ich mich bei Lieses Projekt auch mal eingetragen ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...