Dienstag, 8. Dezember 2015

Ladón, der hunderköpfige Drache


Es gibt so einige Legenden die Kanaren betreffend und erwähnt auch in anderssprachigen Schriften. So haben Schreiber des Altertums bei der Erwähnung einer paradiesischen Inselgruppe die Kanaren in Betracht gezogen, und durch den Teide könnte es Teneriffa gewesen sein.

Bild auf alt gemacht-Teide mit eingefügtem Drachen und Drago aus Icod

So gab es  in der griechischen Mythologie einen hunderköpfigen, riesigen Drachen namens Ladón, den die Griechen im Teide gesehen haben wollen.  Er bewachte den Garten der Hesperiden, jener paradiesischen Inselgruppe, und als Ladón von "Atlas" getötet wurde, floss sein Blut über die Erde. Dieses Blut versickerte nicht nur, es ließ die hiesigen endemischen Drachenbäume (klick) entstehen.

Die Form der Krone die vielen Köpfen ähnlich sehen, die gedrehten Zweige als Hälse und der tiefrote Saft des Drachenbaums wenn der Stamm verletzt wird, haben die Schreiber als direkte Nachfahren von Ladón sehen lassen.

Drachenbaum aus dem Botanischen Garten in La Orotava

Die Drachenbäume, schon früher von den Guanchen verehrt und auch genutzt (der Saft wurde angeblich auch zur Mumifizierung der Toten benutzt), ist auch heute noch eines der Wahrzeichen der Insel. So dürfte der bekannteste sowie angeblich älteste Drachenbaum der "Drachenbaum von Icod de los Vinos" (klick) sein.



Diesen Beitrag möchte ich mit dem schönen
Projekt 

 
 von "Susi Zaunwicke" teilen. 
Klickt doch einfach mal rein.


Kommentare:

  1. Liebe Nova,

    das ist eine schöne Legende. Der Drachenbaum hat echt eine ganz besondere Form. Ich mag gerne alte Geschichten und Legenden.
    Das Bild auf alt mit Drachen passt sehr gut dazu.

    Irgendwie, zeigt mein PC deine Beiträge erst sehr viel später an. Heute dachte ich auch so bei mir, ist komisch das unsere liebe Nova noch nichts eingestellt hat. Nein hat sie doch .........

    Einen schönen Tag wünscht dir
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Paula,

      ja, kenne ich. Blogger scheint heute eh ein bisschen zu spinnen, zumindest bei mir. Habe heute allerdings auch vergessen meinen Post im Dashboard zu aktualisieren. Mache ich nämlich ansonsten auch immer wenn ich reinkomme und ihn noch nicht auf dem Dashboard sehen kann, obwohl ich ja immer voreinstelle auf 0:00 Uhr.

      Ich sehe allerdings mache Posts auch immer verspätet. Von daher klicke ich z.B. bei den Zitaten immer die alten Verlinkungen an und gehe dann auf Startseite ;-)

      Löschen
  2. Ahh, sehr interessant! Danke schön! Ich liebe ja meine morgendliche Blogrunde...andere lesen Zeitung, ich lese meine liebsten Blogs!
    Einen schönen Tag wünsche ich dir!
    Gisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Gisi♥. Geht mir auch so, zuerst ein "Überschriften-Überflug" bei div. Onlinezeitungen und dann geht erst ausführlich in den Blog. Gehört bei mir schon dazu wie mein Nasenfahrrad ;-))) *winke*

      Löschen
  3. Wieder sehr interessant. Ich liebe solche Mythen und Legenden, vor allem alte knorrige Bäume :)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank auch an dich. Habe ein paar mehr "Geschichten" rausgesucht und werde nach und nach darüber posten.

      Löschen
  4. Hallo liebe Nova
    Bin immer wieder am üben mit meiner Blog Seite, freue mich sehr immer wieder von dir zu lesen!
    Ich werde mir vornehmen auch eine Blog runde einzuführen, halt je nach Zeit, habe ja auch noch andere Aufgaben.
    Also auf Teneriffa muss es schön sein, leider war ich da noch nie, ev. kann es an den Flügen liegen, bin hauptsächlich mit der Swiss unterwegs.
    Hab heute ein ganz toller schöner Tag, kalt ist es heute bei uns, nähe Bodensee und bei Dir?
    Grüsse von Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ja Beide sozusagen erst für mich gemacht und bin dann erst drauf gekommen es auch als Projekt anzubieten. Mit der Verlinkungsmöglichkeit ist es im Grunde auch nicht viel mehr Arbeit als ein sonstiger Post, und da ich so eine Frühaufsteherin bin nutze ich dann immer die "stillen" Stunden um meine Runde zu drehen. Am Tag habe ich auch selten die Zeit online zu gehen.

      Soviel ich weiß gehen mit Swiss auch Flüge von Zürich aus nach Teneriffa, wobei Stammgäste sich auch von der Schweiz aus immer andere, günstigere Fluggesellschaften suchen.

      Gestern war es am Tag mehr bedeckt, aber jetzt sternenklar und um 5:24 Uhr sind es 17 Grad. Soll heute wieder sonnig werden. Mal sehen wie es dann wird, will nämlich im Garten wühlen *gg*

      Löschen
    2. Toll danke liebe Nova!
      Ein schöner Mittwoch wünscht dir Bea

      Löschen
  5. Ein richtig interessanter Post über die Drachenbäume. Was mag so ein alter Baum in seinem Leben alles gesehen und gehört haben...schade, dass die Bäume nicht reden können.
    Ansonsten ähnelt der Baum auch etwas dem Köcherbaum, den man in Namibia findet, der allerdings zu der Familie Aloe gehört.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das frage ich mich auch immer, das müsste mehr als interessant sein. Sich das schon alleine vorzustellen gefällt mir...so darunter liegen und den Geschichten lauschen ;-)

      Löschen
  6. :-) Deine erstes Bild ist dann erst besser verständlich, wenn man den Text gelesen hat :-) Ich weiß nicht, ob die antiken Griechen so weit, wie Teneriffa gereist hätten ? ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung, aber wenn man schon alleine die Erkenntnis von Thor Heyerdahl und der Kon-Tiki anschaut, beweist dies ja dass die präkolumbischen Indianer Südamerikas schon technisch in der Lage waren Polynesien zu besiedeln, also da möchte ich nichts ausschliessen. Man sprach bzw. spricht ja zwar immer von den ersten Eroberern wie den Spaniern, Portugiesen oder Engländern, aber nachweislich gab es ja schon andere Menschen die irgendwo an Land gegangen sind.

      Man müsste echt solche Zeitreisen machen können...als Zuschauer *gg*

      Löschen
    2. Ja, ich bin ein Heyerdahl Fan, also wenn du so denkst, hast ja auch recht. ;-) Sein konnte eben alles, was wir nie erfahren.
      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Interessant, was du so alles "ausgräbst". Ich finde solche Geschichten immer faszinierend. Es steckt immer irgendwie ein kleines Fünckchen Wahrheit darin.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sehe ich auch so, und mit dem "roten Blut" des Drachenbaumes kommt ja hin^^...und der Teide dürfte spuckend gesehen worden sein^^

      Löschen
  8. ...eine schöne Geschichte und ein "uriger" Baum, der seinem Namen auch gerecht wird !
    Schönen Abend,
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Nova,
    von dem bekannten Drachenbaum auf Teneriffa hatte ich schon gehört, aber diese schöne Geschichte dazu, die kannte ich noch nicht. Der Drachenbaum hat rotes Blut, Drachenblut also?
    Dann leuchtet es mir ein, dann muss er ein Nachkomme sein!
    Ach, ich liebe solche Geschichten, aber schau mal genau hin, hat der Drachenbaum nicht Ähnlichkeit mit einem überdimensionalen Brocoli?
    Wahrscheinlich ist das jetzt zu weit hergeholt.
    Vielen Dank für deinen Beitrag, er wirft einen tollen Blick in die Vergangenheit. Vor allem, wenn man bedenkt, welch´ biblisches Alter dem bekannten Baum von Icod de Los Vinos nachgesagt wird!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Drago wird auch in jedem Reiseführer erwähnt, wobei ich hier auch andere, ebenfalls so gewaltige Dragos gesehen habe. Er ist halt zum Anziehungspunkt gewesen, und ich gönne es Icod auch. Dabei mag ich den gegenüberliegenden Platz sehr gerne und vielleicht gibt es bald doch auch wieder das Schmetterlingshaus das man dort auch in wenigen Schritten erreichen kann.

      Ja, der Drago hat Drachenblut, schaut schon komisch aus denn eigentlich kennt man ja nur den hellen Pflanzensaft bzw. kannte ich vorher nur.

      Löschen
  10. Dabei sieht der Baum gar nicht boshaft aus, eher sogar schön, aber ich müßte mir den mal in natura anschauen. Jedenfalls sind die Mythen und Legenden schon sehr interessant.
    Hab gerade gelesen, dass es gar kein richtiger Baum ist und zur Familie der Spargelgewächse gehört. Was es alles gibt.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, finde ich auch. Ich mag ihn auch und habe ja auch welche im Garten, wobei genaugenommen zählt die Yucca auch dazu,wobei die für mich immer eine Yucca bleiben wird^^

      Löschen
  11. Hallo liebe Nova,
    zuerst dachte ich ... nanu was sind denn das für Kleckse auf dem Bild? Aber dann weiter gelesen und dann erklärte sich alles. Eine schöne Geschichte... ich mag alte Sagen und Geschichten.
    Nun weiß ich wie mein Drachenbaum entstanden ist :-)

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *gg*...wollte es halt auf "alt" trimmen. Hätte so bunt dann doch lustig ausgesehen ;-))) Jep, geht mir auch so und ich habe hier auch noch ein Buch mit Sagen aus aller Welt. Schaue ich immer mal wieder gerne rein, genauso wie in Märchenbücher ;-)

      Löschen
  12. Oh, ja... Ich liebe solche Geschichten!

    Sonnige Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle...die lassen viel Raum für Fantasie ^^

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...