Mittwoch, 30. September 2015

MOmentaufnahme


Zwischendurch bei mir oben im Garten 
in die Höhe geschaut konnte ich ihn sehen...


nein-nicht den Mond 
sondern meinen Kaktus der mittlerweile 
gute 3,80 Meter hoch ist. 
Mal sehen ob er den kommenden 
Winterstürmen standhalten kann.

Schattenspiel gegenüberliegend an der Casa


...und Montag Nacht konnte ich doch auch den Mond sehen,


und die Mondfinsternis beobachten. 

Während Anfang letzter Woche der Mond immer sehr früh hinter Bäumen und Häusern verschwand, kam er täglich immer höher und so konnte ich dieses Ereignis von der Casa aus beobachten.

Bild gedreht-klick zur besseren "Sternsicht"

Zuerst noch sternenklar, so als ob jeder Stern geputzt worden wäre, zogen zwischendurch Wolken durch und  schlussendlich gab es gegen fünf Uhr noch einen Regenschauer für den ich gedankt habe. So durfte der Wasserschlauch liegenbleiben.

Dienstag, 29. September 2015

Ein Klavier im Wald


Das Impulsbild bei Birgitt (klick) (Bilder Ping-Pong) gesehen, hatte ich sofort ein Bild vor Augen  dass ich einfach umsetzen musste, und somit mache ich heute auch mal mit.

Gorilla, Schimpansen und Baby, Weißkopfäffchen, Kronenkranich und Jaguarmännchen Yellow aus dem Loro Park


Irgendwo ein Klavier im Wald stehend kamen hier Tiere aus dem Loro Parque und El Monasterio (siehe Labels in der Sidebar) zusammen um zu zeigen das Musik verbinden kann.

Hier (klick) gibt es dann heute die gesammelten Werke zu sehen.

Montag, 28. September 2015

"Ganz sööön sarf"


Das sind die "Pimentos Picante" die ich mir im August als Pflanzen mitgenommen habe. 


Mich natürlich über die ersten Blüten gefreut kamen auch realtiv schnell die kleinen grünen Chilis, und noch schneller wurden sie rot (nach und nach).


Die erste Rote abgeknipst, war ich dann vorsichtig, und was soll ich sagen: die Spitze (natürlich ohne Kerne) hat gereicht um eine Soße zu schärfen (für mich gerade richtig-für Andere eventuell schon zu scharf)


Mittlerweile runtergeschnitten und gekürzt kommen 
nach wenigen Tagen schon wieder neue Blätter.




Sonntag, 27. September 2015

Tagesbeginn


Panoramabild (klick größer)

Drum lass mich trocknen deinen Tränen
so schlimm kann es doch gar nicht sein.
Ich reich dir meine Sonnenstrahlen
 sie scheinen dann ins Herz hinein 
-coNova-




So oder so ähnlich könnte die Sonne gedacht haben als sie beim Sonnenaufgang die Wolken erblickte. Für mich sah es schon fast wirklich so aus als ob sie weinen würden. 





 

Samstag, 26. September 2015

Zitat im Bild ☼ 65





So wurde auch dieser "Greenboy" 
(ich winke nach La Palma zur Bloggerin Wollflocke) 
von mir mit seinem heruntergefallenen Maiskorn belohnt.






Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen. 
 

Für nachfolgende Verlinkungen übernehme ich keinerlei Haftung, diese übernimmt alleine die Person die sich verlinkt hat und stimmt mit ihrer Verlinkung dem zu.




Freitag, 25. September 2015

"Magische Hände"

...wurden mir auch schon nachgesagt ;-) , aber dass ich zaubern kann habe ich letzte Woche erst feststellen können. 


So habe ich doch tatsächlich ein Blatt schweben lassen 
(nein, es war kein Wind vorhanden)


Ich bin allerdings überzeugt dass ihr das auch könnt, denn auch wenn es so aussieht als ob das Blatt in der Luft schweben würde, es hängt an einem Spinnenwebenfaden. 

Zwischen Trompetenbaum und Kaktus hat eine Kreuzspinne ihr Netz gesponnen und ein Blatt das vom Baum "runterwollte" ist wohl hängengeblieben, war zu schwer und hat einen Verbindungsfaden mit abgerissen. 

Ich habe jedenfalls ein ziemlich dummes Gesicht gemacht als ich im Garten "Wühlmaus" gespielt habe (deswegen auch sorry für die dreckige Hand) und nach oben blickend auf einmal ein Blatt schweben gesehen habe.

Tja, somit auf dem Foto alles "nur fauler Zauber".

Donnerstag, 24. September 2015

"Schneckig schnell"


Sozusagen eine Premiere für mich


eine so helle Schnecke, die ich nicht nur vor die Kamera bekommen sondern auch so auch das erste Mal gesehen haben. 


Nachdem ich sie umgesetzt habe hat sie sich dann "verzogen" und ist ein paar Tage an der Stelle verblieben. War ihr wohl zu warm um weiterzuschleimen ;-) 


-Schnecke halt-

Gar nicht "schneckig" vergingen die Wochen im September:


Ganz wörtlich genommen gab es ein niedliches "Schlüsselerlebnis", einige Impressionen aus dem Garten, noch mehr Blicke in den Himmel, kleine "Basteleien", Aufenthalte in Puerto de la Cruz und vor allem ein "Rennen der besonderen Art". 

Noch ein paar Tage haben wir zwar noch, aber die werden bestimmt ebenfalls schnell vergehen.




 Die Schnecke heute für das

  Donnerstagsprojekt

  von Jutta


 geht die

 
  an Birgitt 
 
Bei Beiden gibt es viele schöne weitere Beiträge zu sehen.


Mittwoch, 23. September 2015

La Guancha früher-heute


Meist haben sich nicht nur die Zeiten geändert sondern auch die Größe eines Ortes bzw. einer Stadt lassen sich erkennen.

Vor allem wenn man dann alte Aufnahmen sieht und es einen direkt zum Schmunzeln bringt. 

60er Jahre von der Seite gesehen

heute von oberhalb gesehen

20er/30er Jahre von unterhalb gesehen

Die Gemeinde La Guancha ist eine der 31 Gemeinden (weitere Infos-klick) von Teneriffa und liegt  Norden der Insel. Zwischen den Gemeinden "Icod de los Vinos" und "San Juan de la Rambla" liegend grenzt es oberhalb auch an das "Orotava-Tal". Mit einer Fläche von 23,78 km2 und einer durchschnittlichen Höhe von 500 Metern gab es hier im Jahr 2013 ungefähr 5.400 Einwohner.

Früher hauptsächlich von der Landwirtschaft nebst dem Weinabau und Töpferarbeiten gelebt ist die Stadt La Guancha heute mehr auf Dienstleistungen zentriert. Gerade die Nähe zu Puerto de la Cruz und dem Tourismus hat dazu beigetragen, und Besucher von dort schätzen die Möglichkeit sich hier abseits vom Tourismus zu erholen. So gibt es hier schöne Wanderwege, viele Geschäfte und einige Lokalitäten in die es einzukehren lohnt. Nicht zu vergessen die "Viñatigo" (klick) und hier klick   deren Wein bis über die Grenzen hinaus bekannt ist.

Quellen-Anmerkung: die alten Fotos (oben) sind von den Plakatwänden in La Guancha Stadt von mir  abfotografiert worden und dürfen gezeigt werden.




 

Diesen Beitrag möchte ich mit dem schönen neuen 
Projekt 

 
 von "Susi Zaunwicke" teilen. 
Klickt doch einfach mal rein.



Dienstag, 22. September 2015

MOmentaufnahmen



Ohne viele Worte heute ein paar neue Fotos rund 
um die Ermita San Telmo.


Ein Platz in Puerto de la Cruz an dem es sich wundervoll ausruhen und genießen  lässt.

Bänke laden zum verweilen ein


...und zum Schluss noch den Blick auf den Teide sowie das Orotava Tal vom großen Parkplatz aus.





 

 

Montag, 21. September 2015

"Ich sehe was...

...was du nicht siehst"


So könnte man es ausdrücken wenn man nicht zwei Mal hinschaut oder schnell an etwas vorbeifährt.

Auf den ersten Blick kaum zu erkennen (zumindest aus der Perspektive) ist der Drago der hier genau vor der Palme steht...





So besser?



....und wenn das Pony sich auf seine "Weide" legen würde dann wäre es wahrscheinlich auch ein kleines Suchspiel, zumindest von weiterer Entfernung und schnellem Vorbeifahren. 


Aufgenommen habe ich diese Bilder in


einem Teil von Las Rosas in der Gemeinde 
San Juan de la Rambla. 



Wer noch mehr 
sehen möchte der klick doch mal bei Christa rein

 und gleichzeitig teile ich den Post auch noch sehr gerne bei
Mersads


  

Sonntag, 20. September 2015

"Himmelsgedanken"


Es ist vollbracht. so sagt die Nacht
nun heißt es wieder auf- 
ja aufgewacht


Ich mache meinen Schalter an
so dass der Tag nun kommen kann


Er schickt euch Licht mit Sonnenschein
vielleicht sich Wolken mogeln rein

Die tanzen dann den Wolkentanz
und zeigen sich in ihrem Glanz

©Nova

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...