Samstag, 31. Dezember 2016

Zitat im Bild ☼ 131


Ich wünsche euch von ♥en 
einen wundervollen Silvesterabend. 


Egal wie und wo ihr feiert, ob Matrazenball, mit oder ohne Feuerwerk, mit oder ohne Bräuche so wie hier (klick)
lasst es euch gutgehen und kommt gut ins Neue Jahr.

Ein Dankeschön für die Treue 
und ich hoffe wir lesen uns in 2017  wieder. 
 
Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen.


 ! Beachtet auch immer die Urheberrechte (oben im hier klick beschrieben), !
eine Nichtbeachtung eurerseits kann sehr schnell  für euch zu
 Anzeigen sowie Geldbußen führen.


Freitag, 30. Dezember 2016

Tinguaro



Diese um die 4 Meter hohe Statue kann man sehen wenn man die Straße nach Stadt La Matanza de Acentejo zum Ayuntamiento (Rathaus) fährt.


Dabei handelt es sich um Tinguaro, den Bruder des Guanchenkönigs Bencomo von Taoro. 


Tinguaro gilt als Anführer des Widerstands gegen die Invasion von Alsonso Fernandez de Lugo und spielt eine Schlüsselrolle in der Schlacht von La Matanza de Acentejo. 




Donnerstag, 29. Dezember 2016

"Mir reichts....

...ich geh schaukeln"

Boa, ich könnte....na, wisst ihr  was und warum?


Natürlich:


Laut rufend mich von meinem Herd weggeholt, ich zurückrufend mit "Momentito" ans Tor gegangen stand dort die Postbotin die mir ein Päckchen überreichte. 


Die liebe Manu von MeineTestecke (klick) hat mich mit einem Weihnachtspäckchen wirklich überrascht, und zwar mit einer Karte mit superlieben Zeilen, sowie ein Leckerchen für Fraule und dem Kalender den sie hier (klick) bei sich schon einmal vorgestellt hat.

Somit wandert nun mein Block wieder aus meiner Tasche und dieser Kalender wird mitgeführt.


 Liebe Manu, 

auch hier noch einmal ein ♥liches Dankeschön für diese gelungene Überraschung, und auch wenn ja erst am 6. Januar beschenkt wird, ich habe es dennoch aufgemacht.
 
Saludos, besitos y abrazos
N☼va
😘

MZ-Mein Dezember und Jahresrückblick

Juni 
Juli 

und nun schon 

Dezember



der mit seinen Feiertagen natürlich dominant und mit Weihnachten (klick), seiner  Deko  und natürlich der Weihnachtspost (klick)  im Mittelpunkt gestanden ist. Nicht zu vergessen auch eine Tour, auf der neben der "Sammlung" für das Glockenturmprojekt (klick) im nächsten Jahr, auch gleich noch andere Dinge vor die Linse genommen habe, so wie der Besuch des Guanchen Museum von dem ich hier (klick) schon und noch mehr berichten werde, sowie einkanarische Tapa (klick) für viele Gelegenheiten und zu jeder Tageszeit gegessen werden kann.

Ich finde das Jahr ist rasend schnell vorbeigegangen, es gab Höhen sowie Tiefen, viele Fiestas, einige doch nachdenkliche Momente, aber eine Begegnung ist für mich die Hervorstechenste gewesen:


mein Jahresbaum


Meine Treffen (klick) mit Tigerita und ihrem Mann (Rolf und Rotjäckchen nicht zu vergessen) die sich hoffentlich auch nochmal wiederholen werden.

 


Ein Klick der sich unbedingt lohnt

☼↓↓↓☼


bei Birgitt gibt es am letzten Donnerstag

 im Monat die Monatscollagen

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Tortilla mit Zucchini


Tortillas werden hier als Tapa sowohl als Hauptgericht gereicht und mit verschiedenen Zutaten vermengt gibt es einige Variationen.


Ich möchte euch heute eine Totilla con calabacín vorstellen.  Gereicht mit roter und grüner Mojo deren Rezepte  hier (klick) nachgelesen werden können.

Tortilla mit Zucchini
Tortilla con calabacín

Zutaten:

500 g Kartoffeln, festkochend
300 g Zucchini
1 große Zwiebel
6 Eier Größe M
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Öl zum braten

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln, Zucchini waschen, nicht schälen,  in Scheiben schneiden  und an die Seite stellen.

Die Kartoffeln schälen, in mittelfeine Scheiben schneiden und im kochenenden Salzwasser ca. 3 Minuten kochen. In einem Sieb abgießen und an die Seite stellen. 

Nun die Zwiebeln in einer Pfanne leicht anrösten, entnehmen und in eine große Schüssel geben. Danach Zucchini anbraten, in die Schüssel geben und zum Schluss die Kartoffel auch leicht anrösten und dazugeben.

Die Eier verquirlen, kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprika (mild oder hot) würzen und über die Masse in der Schüssel geben. Alles gut aber sanft vermengen und zurück in die heiße Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze um die 5 Minuten anbraten, danach Hitze reduzieren und mit Deckel so lange stocken lassen bis es möglich ist die Tortilla zu wenden.

Dafür entweder einen entsprechenden Deckel oder einen Teller nehmen, auf die Pfanne legen und schwupp umdrehen. Die Tortilla kann dann wieder in die Pfanne gegeben werden und noch so lange braten bis auch der Boden goldbraun oder je nach Geschmack dunkelbrauner gebraten ist.


In Ecken schneiden und je nach Geschmack mit entsprechenden Sossen bzw. Mojos reichen.

Dienstag, 27. Dezember 2016

Guanchen Museum Teneriffa I


Wer sich für die Geschichte der Guanchen interessiert der sollte es nicht versäumen das


in Icod de los Vinos zu besuchen. 


Nur einige Minuten vom Drachenbaum entfernt findet man im Untergeschoss des Cento Commercial La Magalona in der Calle Pepe/Floro 5-7  ein ethnografisches Museum welches einem die Geschichte und das Leben der Guanchen näherbringt.

 Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Lebensgroße Figuren in ursprünglichen Lebensräumen reproduziert fühlt man sich in die Zeit zurückversetzt.


In mehreren Sprachen erklären drehbare "Blöcke" die Szene und weitere Schaukästen sowie Tafeln haben Informationen über die man staunen kann.

Ich selbst habe schon einige Bücher gelesen aber dennoch habe auch ich neue Dinge erfahren können und besonders gelungen finde ich wirklich die Darstellungen. 

Heute schon ein kleiner Vorgeschmack werden 
weitere Post folgen.

 


Montag, 26. Dezember 2016

Weihnachten auf den Kanaren




Der Weihnachtsmann hat nun vielerorts frei
und wünscht sich schon seinen Urlaub herbei.

Vielleicht kommt er wieder auf die Kanaren geflogen
weil
um kalte Länder macht er nun nen großen Bogen.

Zudem kann er dann in aller Ruh
Flip-Flops anziehen und vergessen seine Schuh .

Am 06. Januar bzw. Vorabend dann
schaut er sich die Umzüge der Heiligen Drei Könige an.

Es ist halt so in jedem Jahr,
er hat nun frei
und fühlt sich wohl dabei.
 
http://1.bp.blogspot.com/-A7UG75tFaBU/TvbRHQ9aINI/AAAAAAAACsw/c1futNmhtGo/s200/weih+na+ma+2.jpg


Hier ist der 26. Dezember kein Feiertag mehr, auch wenn es hier und da natürlich immer noch Veranstaltungen rund um Weihnachten gibt, denn immerhin wartet man hier noch auf die Heiligen Drei Könige die am 06. Januar die Geschenke bringen.



Wünsche euch aber für heute noch einen schönen zweiten Weihnachtsfeiertag und sende liebe Inselgrüssle




Sonntag, 25. Dezember 2016

T in die → neue Woche ~33


Mein letztes T in diesem Jahr führt zur Casa.

2Bilder-gif

Tor und Tür werden per Hand geöffnet
 und  rechts wird die Post eingeworfen, 
wenn sie mal nicht wieder zur "Flugpost" wird.

Wünsche euch noch einen schönen
1.Weihnachtsfeiertag und sende liebe
Grüsse über den Atlantik


Wer mitmachen möchte der darf sich gerne verlinken. 

Samstag, 24. Dezember 2016

Zitat im Bild ☼ 130



Egal wo oder wie ihr feiern werdet, 
ich wünsche euch und eurer Famlie
 ein frohes sowie gesegnetes Weihnachtsfest





Bei dieser Version mit dem Lütten  (Kleinen) im Video kamen mir die Tränen, einfach zu schön ♥




Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen. 
 


Freitag, 23. Dezember 2016

Punta de Teno - Zufahrtsregelungen


Ab heute gibt es vorerst neue Regelungen bezüglich 
der Zufahrt zum Punta de Teno:



Bis zum 14.Januar 2017 wird die Straße wieder komplett ohne Beschränkungen freigegeben.

Ab dem 15. Januar 2017 ist sie an den Wochenenden und Feiertagen nur für Arbeiter der Plantagen und Windräder, Anlieger, Behindertenfahrzeuge und dem dortigen Tauchclub mit eigenem Fahrzeug befahrbar.

Alle andere Besucher können mit einem Shuttlebus der TITSA von 10 Uhr bis 17 Uhr dort hin- und wieder zurückfahren. Eine Fahrt kostet 1 Euro. 

Diese Regelung soll bis zum Sommer nächsten Jahres Bestand haben. Bis dahin soll soweit alles ausgewertet sein um eine entgültige Entscheidung treffen zu können.


Originalbeitrag: LaOpinion



Weihnachtspost

Eines habe ich mir für das nächste Jahr vorgenommen, nämlich mich an meinem neuen Platz frühzeitig hinzusetzen und auch mal Weihnachtskarten selbst zu gestalten, d. h. nicht nur gestalten sondern auch natürlich zu verschicken...


...denn auch in diesem Jahr habe ich wieder soviele
 liebe Post u.a. von Bloggerinnen bekommen:

Sozusagen den Anfang machte Paula (klick) die mir neben so lieben Zeilen u.a. auch einen  selbstgemachten Schutzengel mit Herz geschickt hat. Den kleinen Schoki-Weihnachtsmann hatte es leider zerbröselt, aber das Papier war noch intakt so das die Brösel in den Mund gelangen konnten.


Christa (klick) mit ebenfalls so herzlichen und lieben Zeilen und dazu noch Dekoelementen die ich sofort an einem bestimmten Platz gesehen habe:


Genau, nämlich auf dem "Botelrahmen" (klick) den ich für das zugesandet Botel von Tiger (klick) gemacht habe. Hier passen Leuchtturm. Häusle, Muscheln, Seesterne und Fische perfekt dazu; ich würde sogar sagen: wie dafür gemacht. Das schöne Foto der Kerze steht gerahmt auf meinem Tisch oben.

🎅

Biggi (klick) die mir ebenfalls eine riesige Freude mit ihren lieben Zeilen und der selbstgemachten Deko sowie den Sternen eine Freude gemacht hat, allerdings hat sich nochjemand tierisch gefreut...


nämlich Gismo der es rascheln höre und dem ich sogleich ein paar Leckerlies in "seine Loggia" legen musste.

🎄

Nicht zu vergessen auch die schön gemachte Karte von  Susi Zaunwicke (klick).


😘

So, und weil ich mich momentan auch öfters oben aufhalte, sind die Leckerlies so wie all die schönen Dinge sowie die Post oben vor und neben das Fenster gekommen. 




Ich erfreue mich täglich daran und möchte mich
 ganz ganzlich bei euch bedanken. 

 

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Rincones Portuenses



Wer im  Mercado Municipal in den ersten Stock fährt oder geht der kann dort eine kleine Ausstellung besuchen.


Gezeigt werden hier neben Darstellungen auch noch alte Fotos sowie Sehenswürdigkeiten (Ecken) aus Puerto de la Cruz hinter denen eine Geschichte steht.




Klein aber fein, ein Blick hinein lohnt sich. 

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Krippen aus Iberoamérica



Eine Sonderausstellung zur Weihnachtszeit zeigte im Centro Artesanía (klick) einige Krippen aus Iberoamérica. 


Diese Sammlung des Museum zeigt die vielfältigen Darstellungen,  Techniken und Materialien anderer Länder. 




Eine Tradition die im XIV. Jahrhundert in Italien entstanden sein soll hat sich über die gesamte Erde verbreitet und ist überall zu finden. 

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...