Freitag, 23. Juni 2017

Tajinasten und Lavendel



Heute eine weitere Tajinaste


sowie Lavendel


die in einem Beet am
 Ausflugsziel El Lance  (klick) stehen.






Donnerstag, 22. Juni 2017

DIY-Jeanstasche


Was machen wenn eine alte Tasche sich auflöst 
und man nicht alles wegwerfen möchte?


Man nimmt sich einen alten Jeansrock und näht zuerst das Futter rein, danach noch einen Reißverschluss, näht aus einem alten Hemdsärmel einen Schulterriemen und zieht einen Rest Stoff des Hemdes noch als Gürtel durch.

Schwupp die wupp per Hand genäht habe 
ich nun auch eine Jeanstasche.

 

Mittwoch, 21. Juni 2017

Tegueste der Mencey von Tegueste


An der Schlacht von La Laguna teilgenommen, war Tegueste ein Häuptling der sich mit all seiner wild entschlossenen Kraft der spanischen Invasion entgegensetzte.


Sein Name war auch gleichzeitig sein Stammesgebiet, eingeschlossen mit Teilen den heutigen
 San Cristóbal de La Laguna. 


Dies war der letzte der neun Söhne der Menceys von Tenerife.  Alles stolze Männer und Krieger werden sie schon allein durch die Statuen nie in Vergessenheit geraten. 

 
 Alle Posts über die "Häuptlinge" sind in der Sidebar im
 Label "Menceyes von Teneriffa" zu finden.

 

Dienstag, 20. Juni 2017

Neuer "Bewohner"


Schon im letzten Jahr habe ich immer wieder geliebäugelt als ich das Schmuckstück im Baumarkt gesehen habe.


Mein alter Rasenmäher funktioniert zwar noch, allerdings hört sich der Motor nach acht Jahren doch sehr klapperig an, und so dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein das er seinen Geist aufgibt.


Im Mai war es dann soweit, einer 15%tigen Rabattaktion bei Einkauf gefolgt, kam ich auch wieder an diesem Rasenmäher vorbei, und schon runtergesetzt konnte ich dann einfach nicht mehr nein sagen.


Er musste einfach mit, und einfach klasse wie wendig er durch seine drei Räder ist. Zudem kann er auch "zusammengeschoben" und an die Wand gehängt werden. Zwar kein Ferrari kann ich bei ihm dennoch viel rot sehen.

 

👍
Unter neuer "Regie nun
vierzehntägig bei Wortperlen

"Ich seh rot", ein Klick der sich lohnt

Montag, 19. Juni 2017

MOmentaufnahmen



Immer wieder Anziehungspunkt 


ist für mich der Brunnen neben dem Rathaus 
von La Guancha.


So ist der Blick auf ihn


und in die Ferne ein Genuss.



Sonntag, 18. Juni 2017

T in die → neue Woche ~54



Heute ein Wohnhaus aus Puerto de la Cruz 
das ich durch Balkonvorbau 
 absolut schön finde.



Ich wünsche euch von ♥en
 einen entspannten sowie 
wundervollen Sonntag


Liebe Grüsse

Wer mitmachen möchte der darf sich gerne verlinken. 



Samstag, 17. Juni 2017

Zitat im Bild ☼ 151



Wir kennen wohl alle das Gefühl, 
und es ist schön wenn man bei Erinnerungen
wieder Freude empfinden kann. 
 Ein Leben geht immer weiter, 
auch nach dem Tod.


Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen.


 ! → Beachtet auch immer die Urheberrechte (oben im hier klick beschrieben), !
eine Nichtbeachtung eurerseits kann sehr schnell  für euch zu  
Anzeigen sowie Geldbußen führen.



Freitag, 16. Juni 2017

Romen der Mencey von Daute


Im 15. Jahrhundert Häuptling des Stammesgebiet Daute, entspricht dies heute den Gemeinden Buenavista del Norte,  Teilen von Garachico sowie Los Silos.


Romen war einer der ersten Häuptlinge der die Eroberungen nicht hinnehmen wollte und sich der eindringenden Armee mutig entgegenstellte.



 Alle Posts über die "Häuptlinge" sind in der Sidebar im
 Label "Menceyes von Teneriffa" zu finden.

 

Donnerstag, 15. Juni 2017

Wegesrandblümchen (Ergänzung)



Im letzten Monat von den Blümchen vom Wegesrand geschrieben, hatte ich vergessen auch Bilder einzustellen.


Hier nun mit Bildern,  die "Pericallis Echinata" eine endemische Art die sich darin unterscheidet das 
sie in der Mitte gelb ist.


Um was für ein grün-weisses Blümchen 
es sich allerdings hierbei
 handelt kann ich nicht sagen:


Ich habe bis dato nichts gefunden. 
Sieht aus wie eine Kapsel, ist innen hohl
 und hat oben rauskommend eine kleine, weisse Blüte.



Nachtrag: des Rätsels Lösung ist:
Silene vulgaris/Taubenkropf Leimkraut

Mittwoch, 14. Juni 2017

Tajinasten/ Wildprets - Natternkopf


Nicht alltäglich sowie endemisch sind die roten Tajinasten oder auch Wildprets-Natternköpfe (Echium wildpretii) die man hier zwischen Mai und Juni in den Cañadas am Fuße des Teides sehen kann.


Erstaunlich finde ich persönlich das so eine Pflanze mitten in einer recht vegetationsarmen Gegend ihre Bestimmung gefunden hat, und immerhin eine Größe von bis zu drei Metern erreichen kann.

  Magisch angezogen von den Insekten hört man 
während der Blütezeit ein stimmiges Summen.
  

Benannt ist diese Pflanze nach Hermann Wildpret (1834-1908), der 1856 auf die Insel kam und hier auch starb. Er hat viele hiesige, endemische Pflanzen entdeckt und in die ganze Welt exportiert, so wie auch importiert und sich durch seine Gartengestaltungen und Leitungen einen Namen gemacht.   


Es ist schon ein prachtvolles Bild diese Blüte zu sehen, und wer die Möglichkeit hat sollte sich diese Jahreszeit vormerken.





↓↓↓ 😊 👍😊 ↓↓↓
Verlinken möchte ich diesen Beitrag mit dem tollen Projekt von Arti

Dienstag, 13. Juni 2017

Restaurante Asador/ Vilaflor


Nach meiner Landung auf Teneriffa wurde ich abgeholt, und dieses Mal ging der Rückweg nicht über die Autobahn sondern über den "Berg".

An Bord am Morgen ein Frühstück bekommen, knurrte so langsam der Magen, und somit schauten wir uns unterwegs einfach um und hielten in Vilaflor vor dem Restaurant "Asador".

Es hat geschmeckt-fiel mir erst später ein

Keine Menükarte stand auf dem Aufsteller was angeboten wird, und im Gespräch bestellten wir einfach Hühnchen, Kartoffeln und einen gemischten Salat für zwei Personen.

Vorweg gab es zwei lange Brötchen, Butter und noch Mojo picante, dann folgte der Salat und noch gemütlich am naschen wurde nachgefragt ob wir unseren Hauptgang auch dazubekommen möchten.

El Hermano Pedro de Betancor, 1626 in Vilaflor geboren.

Ich kann dieses Restaurant allen "Durchreisenden" wärmstens empfehlen, das Preis-Leistungsverhältnis stimmt absolut und vor allem alles frisch zubereitet schmeckt es hervorragend. Typisch kanarische Küche, keine Touristen"abzocke" und auch von den Einheimischen gut besucht.




Montag, 12. Juni 2017

Teneriffa-Bremen-Teneriffa


Nach dem Anruf meiner Mutter das mein Vater verstorben ist habe ich sofort einen Flug gesucht und bei der Germania-Fluggesellschaft gefunden.


Noch nie davon gehört, hatten sie den günstigsten Preis und somit ging es über die Autobahnen TF 5 sowie TF1 zum Flughafen Süd.



Ich war sehr positiv überrascht von Germania. Mit viel Beinfreiheit und sogar noch kostenlosem Service (Softgetränke und Esssen), ging der Abflug zwar mit Verspätung los, allerdings wurde die Zeit wieder eingeholt.


Auch auf dem Rückflug lief es wieder sehr gut, sogar so gut dass ich in meiner Reihe alle drei Plätze für mich hatte und "ausbreiten" konnte.






Die Freude über meine Rückkehr war sehr groß, und auch noch lange nicht alles "verarbeitet" werden die Gedanken von der Arbeit abgelenkt.

"Es gibt viel zu tun-packen wir es an"

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...