Mittwoch, 14. Juni 2017

Tajinasten/ Wildprets - Natternkopf


Nicht alltäglich sowie endemisch sind die roten Tajinasten oder auch Wildprets-Natternköpfe (Echium wildpretii) die man hier zwischen Mai und Juni in den Cañadas am Fuße des Teides sehen kann.


Erstaunlich finde ich persönlich das so eine Pflanze mitten in einer recht vegetationsarmen Gegend ihre Bestimmung gefunden hat, und immerhin eine Größe von bis zu drei Metern erreichen kann.

  Magisch angezogen von den Insekten hört man 
während der Blütezeit ein stimmiges Summen.
  

Benannt ist diese Pflanze nach Hermann Wildpret (1834-1908), der 1856 auf die Insel kam und hier auch starb. Er hat viele hiesige, endemische Pflanzen entdeckt und in die ganze Welt exportiert, so wie auch importiert und sich durch seine Gartengestaltungen und Leitungen einen Namen gemacht.   


Es ist schon ein prachtvolles Bild diese Blüte zu sehen, und wer die Möglichkeit hat sollte sich diese Jahreszeit vormerken.





↓↓↓ 😊 👍😊 ↓↓↓
Verlinken möchte ich diesen Beitrag mit dem tollen Projekt von Arti

Kommentare:

  1. Wufff das ist eine tolle Pflanze und sie gleicht - soweit ich das sehen kann - schon dem normalen blauen Natternkopf den ich hier auch bald wieder am Wegesrand sehen kann.

    Schon wieder etwas gelernt Wildpret kenne ich halt vom Wild essen usw.

    Mit lieben Grüßen Eva
    hab einen schönen Tag auf deiner schönen Insel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auch den hiesigen anderen Tajinasten. Dieser hier ist halt endemisch dort oben und auch wirklich nur dort oben zu sehen.

      Löschen
  2. Was für ein Zufall, liebe Nova. Habe ich doch gestern nach unserem hiesigen Natternkopf gesucht, der zu Deinem prächtigen Exemplar eher bescheiden daherkommt. Aber auch seine blaue Farbe leuchtet ganz herrlich und die Blüten ziehen magisch die Insekten an. Ich will versuchen, ihn in meinem Garten anzusiedeln.

    Deine Natternköpfe sind ja wirklich riesig und bei den Hunderten von Blüten kann ich wir das Gesumme und Gebrumme gut vorstellen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja und das Gebrumme finde ich immer klasse. Mag den Hummeln und Bienchen auch gerne zuschauen wie sie förmlich in die Blüten "einbuddeln".

      Habe auch vor mit eine andere Art noch in den Garten zu holen. Ein paar Pflanzenableger aus D. mitgenommen werde ich die Woche auch noch Pflanzaktionen starten, mal sehen ob sie angehen.

      Löschen
  3. Guten Morgen Nova,
    was für eine schöne Blüte diese Pflanze hat, das muss ja wirklich ein traumhaft schöner Anblick sein. Da ist ja eine Blüte an der anderen - duften sie auch?
    Einen schönen Mittwoch und liebe Grüße sendet
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht wirklich viel, zumindest meine Nase kann keine betörenden Gerüche wahrnehmen.

      Löschen
  4. Die Natur zaubert einfach die schönsten Exemplare. Darum sollten wir sie respektieren und schützen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja liebe Pia, da kann ich dir nur zustimmen^^

      Löschen
  5. kannte ich nicht Nova
    ein Prunkstück ist so eine Pflanze und dann mit diesen hübschen Blüten :D
    mit einem Lg vom katerchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön wenn du sie nun "kennenlernen" konntest. Freut mich das sie auch dir gefällt.

      Löschen
  6. Wow, was für eine beeindruckende Pflanze! Und dazu diese Blütenpracht!

    Viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
  7. wow.... die Pflanze wird ha mächtig groß - wie es darin sumselt kann ich mir gut vorstellen.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  8. Was für seine tolle Pflanze. Die Blütten sind richtig schön. Tolle Bilder has Du auch gemacht. Liebe Grüße aus Mostar.

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Nova,
    diese endemische Art ist wirklich riesengroß. ich habe schon einige Exemplare im Botanischen Garten Bonn gesehen und war immer sehr beeindruckt, besonders von den vielen kleinen Blüten, die im Laufe der Blütezeit auch ihre Farbe verändern.
    Falls du noch frischen Samen vom Gewöhnlichen Natternkopf möchtest, melde dich einfach. Er beginnt gerade zu blühen und ist nur einjährig, also keine Staude.
    Ich freue mich sehr, dass du direkt wieder dabei bist und gleich so etwas Außergewöhnliches zeigst. Herzlichen Dank dafür.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für deine Worte. Würde mich dann melden wenn ich nix bekomme. In D. habe ich nach einem tränenden Herz geschaut, glaubste ich hatte Glück...neee. Somit ist noch ein Ableger von einem Mohn, eine Hortensie aus dem Garten und noch ein Ast eines Johannisbeer mitgeflogen. Bin mal gespannt ob der noch Wurzeln zieht und was angeht. Heute suche ich mal Plätzchen dafür.

      Löschen
  10. ....potzblitz - bis zu 3 m hoch - blüht die jedes Jahr oder ist das wie bei den Agaven? Da sind ja an die Tausend Blüten dran - schön!!!!
    Einen gemütlichen Wochenteiler,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie blühen jedes Jahr dort oben zu Hauf und es gibt auch Imker die ihre Bienen dort oben fliegen lassen. Der Honig muss toll schmecken, will mal sehen ob ich so einen finde.

      Löschen
  11. Liebe Nova, so einen tollen Strauch habe ich überhaupt noch nie gesehen. War außerdem zur falschen Zeit in Teneriffa.
    Traumhaft schön und auch vom Wuchs her ganz besonders.
    Die rosarote Blüte, würde mich - schnell überlegt - an die Weigelie erinnern, aber das war's auch schon.
    Danke für das Zeigen, wieder etwas gelernt.

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so einige Pflanzen sind wirklich jahreszeitabhängig. Das ist auch für uns Bewohner immer schön solche Veränderungen zu sehen.

      Löschen
  12. Immer wieder wunderschön!
    Es mag halt die Trockenheit, dort fühlt sich wohl.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Eine sehr beeindruckende Pflanze, liebe Nova.
    Von der Blüte gesehen ist erkennbar, dass der bei
    uns wild blühende Natternkopf zur Famimie gehört.
    Lieben Gruß, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und immer staunlich wieviele Arten es gibt, gell^^

      Löschen
  14. ...erst dachte ich, liebe Nova,
    die Pflanze sieht ganz anders aus als der gewöhnliche Natternkopf, den ich von hier kenne...aber die kleinen Blüten haben doch Ähnlichkeit...sehr interessant und schön,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auch mit den anderen von hier besteht eine Ähnlichkeit.

      Löschen
  15. Eine exotische und mir vollkommen fremde Pflanze, die ich vielleicht auf den ersten Blick in Richtung Palmen eingestuft hätte. Hochinteressant, liebe Nova und ein Prachtexemplar das Du uns hier präsentierst. Die kleinen Blüten sehen bezaubernd aus und dienen den Insekten und Bienen! Ich werde mich noch näher damit befassen...

    ...Dir möchte ich für Deinen lieben Kommentar danken und wünsche Dir einen wunderschönen Abend, ❤️liebe Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich wenn sie gefällt und das Interesse vorhanden ist. Danke auch dir vielmals☼

      Löschen
  16. Hättest Dich ruhig mal nebendran stellen können ...so für uns Leser hier zum Größenvergleich ! ;-)
    Ja, habe sie ja schon öfter bei Dir hier im Blog bewundern dürfen. Und sie ist größer als mein Riesenwindrad.
    Liebe Knuddelgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...dann doch lieber Herrn Brummel, dich und mich, das wäre ein super Bild geworden ;-))))

      Löschen
  17. Liebe Nova,
    das ist eine beeindruckende, und aus der Nähe betrachtet, wunderschöne Pflanze, die sicher ganz viel Nahrung für Insekten bietet!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, muss ein kleines Paradies für die Brummsel sein^^

      Löschen
  18. Hallo liebe Nova,
    WOW was für eine schöne Pflanze und diese kleinen hübschen Blüten... sie ist einfach wunderschön.
    Aber 3 Meter ist ja schon eine stolze Größe, kippt sie denn nicht irgendwann um?

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bis dato noch keine liegen gesehen. Wahrscheinlich in sich sehr stabil^^

      Löschen
  19. Liebe Nova,
    was für eine wunderschöne Pflanze. So etwas habe ich noch
    nie gesehen. Bei dir lerne ich so viele wunderschöne Pflanzen
    kennen.
    Hab einen schönen Abend
    Irmi

    AntwortenLöschen
  20. Moin Moin lebe Nova!
    Was für eine besondere Pflanze...ihr habt ganz sicher viele Pflanzen, die wir in Deutschland nicht kennen. Umso schöner, dass du sie zeigen kannst!

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und selbst ich freue mich immer wenn ich noch eine endemische Pflanze entdecken kann.

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...